Logo der DFG-VK Initiative Bundeswehr abschaffen
Aktuelles    Aktionen    Pressemitteilungen   
 

Aktuelles und Aktionen zum Pazifismus und Bundeswehr abschaffen

Kein Werben fürs Töten und Sterben - Bundeswehr abschaffen

Neun Schultage Aktion unter dem Motto "Kein Werben fürs Töten und Sterben - Bundeswehr abschaffen" vor einem Berufsschulzentrum in Lübeck. An jedem Morgen um 7.15 Uhr, wenn der Infotruck der Bundeswehr auf dem Pausenhof der Emil-Possehl-Schule in Lübeck fuhr und die ersten SchülerInnen kamen, standen Aktive der DFG-VK Gruppe Bad Oldesloe und der Friedensforums Lübeck vom 4.10. bis zum 14.10.2016 bereits an der Zufahrt. Transparente, Plakate, ein Infostand und ein Sarg zum "Probeliegen für zukünftige BundeswehrsoldatInnen" waren schon aufgebaut. Flyer Lilly und Widerspruch wurden an die 3000 SchülerInnen ders Berufsschulzebtrums verteilt.

Die Reaktionen waren vielfältig - von "Wer soll Deutschland dann verteidigen" bis "super, gut dass Ihr da seid". In den Schulpausen gab es zahlreiche Gespräch mit SchülerInen, die extra vor den Eingang kamen, Lehrkräfte nahmen Material mit, zwei Einladungen in Schulklassen - wir und unsere Forderung "Bundeswehr abschaffen" waren Gesprächsthema unter den SchülerInnen.

Druckansicht
Aktuelles    Aktionen    Pressemitteilungen   
 
Logo der DFG-VK Initiative Bundeswehr abschaffen
Zuletzt geändert: 14.10.2016